Ausbildung zum Kinderyogalehrer Magdeburg

Kinderyogalehrer Ausbildung in Magdeburg

Am ersten Februar-Wochenende fand in Magdeburg das erste Ausbildungswochenende zum Kinderyogalehrer statt. 
Sechs wundervolle Frauen aus verschiedenen Berufsgruppen kamen am Samstag-Morgen zusammen, jede für sich etwas aufgeregt und voller Euphorie, was denn da auf sie zukommen würde. Ich selbst war sehr aufgeregt und vor allem gespannt auf diese neue Gruppe in Magdeburg. 

Unser Thema an dem Wochenende war das Erstellen, Anleiten und Durchführen von Kinderyoga-Stunden für die Kleinsten von 3 bis 6 Jahren. 
Unsere Ausbildung ist sehr praxisorientiert, wir üben in kleinen Gruppen und direkt untereinander in der Gruppe, als wären wir in einer "echten" Kinderyogastunde.
Ihre ersten eigenen Kinderyogastunden haben die Teilnehmer direkt, mit voller Überzeugung und so viel Spaß umgesetzt und getestet.  (Siehe Foto)
Wir haben so herzlich gelacht, denn mal wieder Kind sein, steht in dieser Ausbildung mit an erster Stelle.

Unser Thema am Sonntag:
Kinderyoga in Kindergärten anbieten
Auch hier haben wir uns ausgetauscht und Gruppen-Wochen-Pläne erstellt. Die Vielfalt und die Ideen sprudelten aus den Teilnehmerinnen nur so heraus, nicht zuletzt weil sie selbst alles junge Mütter, Kinder-Experten und Erzieher sind. 

Ich habe selten so viel Wertschätzung, Herzlichkeit, Spaß und Freude sowie ein bedingungsloses Miteinander erlebt wie an diesem Wochenende. 

Danke Marina, Kirstin, Anne, Jenny, Lena, Elisa und Jessica für dieses wundervolle Wochenende. 

Ich freue mich schon heute auf das zweite Modul am
07. und 08. März 2020 in Magdeburg.
Namasté Eure Cathérine 

Mein Jahr 2019 kurz und knapp

Ein zurückliegendes und "altes" Jahr zusammenzufassen, ist schwierig, weil oftmals alles sofort aus dem Kopf verschwindet, sobald der Alltag da ist.

Ich habe es mir selbst zur Aufgabe gemacht, meine Highlights, meine schönen Momente aufzuschreiben und dann kann ich in einer ruhigen Minute Dankbarkeit üben. Mein Jahr 2019 war wirklich großartig, aufregend, aufwühlend, spaßig, liebevoll, inspirierend, manchmal tränenreich, aber die meiste Zeit voller schöner Momente und absolut Herz erfüllend. Klingt gut oder?

Hier meine Highlights aus dem Kinderyoga-Leben in 2019. Danke an alle Kinder, Teenager, Eltern und Freunde für
dieses = mein Highlight Jahr 2019  
Namasté, Eure Cathérine 

*Yogagruppen für MINI-Kinder ab Januar
*Yogagruppen für MAXI-Kids ab Januar
*Yogagruppe für Erwachsene ab Januar 
*Eltern Kind Workshop im März / September und Dezember 
*Yogagruppe für Teenager ab März
*Yogagruppe für Männer im Mai 
*Vertretungsstunden für Erwachsene in Hamburg
*weitere Yogagruppe für Erwachsene ab September 
*insgesamt 164 Unterrichtsstunden für Kinder und Erwachsene
*2 Kindergeburtstage 
*Dozentin in der Kinderyogaausbildung ab Oktober u.v.m. 


Yoga in der Kita

Yoga in der Kita und die passende Ausbildung.

Welche Vorteile haben Kindergarten Erzieher mit der Zusatzausbildung zum/r Kinderyogalehrer/in?


Viele angehende Kinderyogalehrer in unseren Ausbildungen sind von der Grundausbildung  Erzieher oder Sozialpädagogische  Assistenten.

Sie nutzen unsere Ausbildungen, um dieses Zusatzangebot und diesen Mehrwert in ihren Kindergarten -Alltag zu bringen.


Und die Berichte und die Kita-Erfahrungen zeigen, dass es oftmals dringend benötigt wird. Kinder mit mangelnder Abgrenzung, mit fehlendem Selbstwert, Unsicherheiten, Kinder mit fehlendem Körpergefühl usw. 

Kleine Yogaeinheiten für zwischendurch (und wenn es hier nur wenige Minuten im Kita-Ablauf sind) lassen die Kinder bewusster mit sich und in der Gemeinschaft umgehen.

Sie hören in sich hinein und sie entspannen... sie atmen, spüren, atmen, sind bei sich...


Kinderyoga ist DAS perfekte zusätzliche Angebot in den Kindergärten. Davon sind wir überzeugt. In der Kinderyogalehrer-Ausbildung sprechen wir hierzu gezielt über die Werte nach innen und außen (Inhalte des 8-gliedrigen Pfades); über Achtsamkeitsübungen, Atem-und Entspannungstechniken und natürlich über die Körperhaltungen, die explizit auf 3-6 jährige passend sind. 

Alles ist bunt, voller Bewegung und Spaß- doch immer und jederzeit mit DEM gewissen Yoga-Hintergrund. 

Kreative und entspannende Übungen kommen am Schluss jeder Stunde. Mandalas malen, Entspannungsgeschichten hören oder leiser Musik lauschen - alles ist möglich.


*Werbung*

Unsere Ausbildungen können mehrmals im

Jahr in Hamburg, Magdeburg und Bonn gebucht werden.

Wir versprechen eine sehr intensive und praxisorientierte Ausbildung in kleinen Gruppen, ohne Leistungsdruck mit ganz viel Spaß! www.deine-yogazeit.com


Die Kinderyoga Ausbildung der Yogazeit orientiert sich an den Richtlinien der Yoga Alliance.

Die Kinderyoga Ausbildung kann über die Bildungsprämie abgerechnet werden.

Namasté, Eure Cathérine
in wundervoller Kooperation mit der YogaZeit und Nadja Haase

Eltern Kind Yoga

Warum ich Eltern Kind Yoga so liebe.

Ich habe in diesem Jahr mehrere Eltern-Kind-Yoga Workshops gegeben und möchte an dieser Stelle schreiben von diesem wunderbaren Gefühl zwischen Mama und Kind oder Papa und Kind zu „vermitteln“.

Ich gebe zu: es ist noch einmal mehr eine Aufgabe und Herausforderung einen Workshop zu planen. Hier möchte man sowohl den Kindern als auch den Erwachsenen gerecht werden. Das Ganze auch noch passend zum Thema und oder zu einer Jahreszeit.

Aber hey – es ist grundsätzlich schön einen Roten Faden zu haben, der dich als Yogalehrer durch die 90 Minuten begleitet, aber grundsätzlich bestimmen die Teilnehmer über schön, nicht schön, langweilig oder total genial.

Ich hatte im September das Thema „Herbst und seine bunten Farben“ – Eltern und Kindern waren gleichermaßen aufgeregt und gespannt, denn viele kannten Yoga noch  nicht oder eben nur aus dem Kinderyoga oder dem Erwachsenen-Yoga. Alle Augen hingen an mir und was soll ich sagen: Aufgeregt sind wir doch irgendwie alle.
Das legte sich nach 5 Minuten. Unser Stundeninhalt war super…

Aber worum es mir am Meisten ging, war die Nähe zwischen den Eltern zu Ihren Kindern zu spüren. Ihre gemeinsame Zeit, ihre Berührungen, ihre Kuscheleinheiten, ihren Spaß, ihre Aktivität bei der Ausführung der Asanas und das grenzenlose Vertrauen zwischen Groß & Klein, ihr Lachen und auch diese seufzende Erholung bei  Entspannung oder Massagen.

Ich kann nur immer wieder betonen, wie wunderbar es ist, sich mit Kindern sportlich zu betätigen. Eltern Kind Yoga ist keine Battle-Veranstaltung sondern ein ganz bewusstes Miteinander. Ein Auf-sich-Achtgeben, ein Spüren und vor allem Ein-Sich-Liebhaben.

Und weil es so wunderschön ist zu vermitteln und zuzuschauen, gibt es am 30.11. und 01.12.2019 gleich die nächsten Eltern Kind Kurse.
Schaut gern unter:
 https://www.happy-yoga-kids.de/preise-kinderyoga/ 
und sichert Euch die Plätze um dabei zu sein.

Namasté, Eure Cathérine
 


Das das nicht immer leicht ist...

Hat sich schon einmal jemand wirklich gefragt, wieviel Vorbereitung in einer Yogastunde steckt? 
Wahrscheinlich  nicht. Denn das hab ich vorher auch nicht gemacht. 
Ich bin in meinen Erwachsenen-Yogakurs gegangen und habe mich auf die Matte gelegt und dann 75 Min. das getan, was meine Yogalehrerin gesagt hat.

Auf der anderen Seite sitzend, ist es manchmal nicht so einfach ein passendes, spannendes, für alle Kinder greifbares Thema zu finden.
Oftmals zermartere ich mir tagelang den Kopf was gefällt?, was bringt Spaß?, was passt in die Saison? (Osterhase im Winter bringt wirklich nichts!)
Wie bringt man Rituale, Bewegungsspiele, Yogaübungen und Entspannung in eine  Stunde?
Wie hol ich ALLE Kinder ab und kann Ihnen das Gefühl und die Fantasiereise oder die Geschichte yogisch vermitteln?

Ehrlich manchmal verzweifele ich an dem Gedanken, dass es keine gute Stunde wird und das liegt nur daran, dass ich MEINE Erwartungshaltung zu hoch lege.
Und dann: kleiner Moment und es sprudelt aus meinem Kopf. Alle Stundeninhalte sind verpackt, alles wird rund- zumindest im Kopf und auf dem Blatt Papier. 

Wenn ich dann in die Stunde gehe, hol ich zwar die Vorbereitung raus und ich habe einen roten Faden, aber das heißt noch lang nicht, dass die Kinder es dann genauso mitmachen.
Wisst Ihr was? Dann entscheide ich spontan oder frage die Kinder was sie möchten.
Von einer Sekunde auf die andere Sekunde variieren wir und jeder hat eine spannende Idee, die wir umsetzen und praktizieren.
Meistens werden das die besten Erlebnisse einer Yogastunde!

Und trotzdem: beim nächsten Mal sitze ich wieder in der Vorbereitung und zermartere mir den Kopf.
Namasté, Eure Cathérine

Happy Yoga Kids vs. Vorurteile gegenüber Yoga❗
Ich werde oft gefragt, ob beim Yoga nur gesungen wird und ob wir immer still und stumm auf der Matte sitzen und NICHTS machen...
Heute möchte ich einige Vorurteile aus der Welt schaffen und gern allen fragenden und skeptischen Eltern die Möglichkeit geben über Kinderyoga nachzudenken.

Sitzt ihr immer still auf einer Matte? Das ist nichts für mein Kind!
- Nein, wir bewegen uns die gesamte Stunde. Die Körperübungen sind dem kindlichen Körper angepasst und  verbessern dadurch Koordination, Haltung und Körperbewusstsein.

Yoga ist doch nur Räucherstäbchen und Ohhhmmmmm!
- Nein, Yoga sind Fantasie- und Erlebnisreisen, die die Kinder in die Welt des Yoga eintauchen lassen. Der Atem, die Körperübungen und kleine Entspannungsgeschichten sind nur ein kleiner Teil einer Stunde. Wir praktizieren in kleinen Gruppen entsprechend des Alters der Kinder.

Also mein Kind braucht eher Bewegung. Sie sitzen doch schon den ganzen Tag in der Schule!?
Das ist richtig, aber hinterfragen die Eltern auch die Situationen der Kinder in der Schule?
Leistungsdruck, Mobbing, Unzufriedenheit, Perfektionismus, Schnelllebigkeit?
Wäre es da nicht sinnvoll anstatt noch mehr „Leistung“ abzuverlangen die Kinder auf Entspannung, Achtsamkeit und dem bewussten Umgang mit dem Körper zu schulen!?

Yoga ist nur was für Mädchen!
Nein, vielleicht benötigen vor allem die Jungen eher einmal "die andere Art" von Sport. Dieser Sport ist genauso anstrengend, anspruchsvoll und actionreich - wenngleich wir nicht die 100 Meter in 15 Sekunden laufen! 
Oder warum hat die Fussball-Nationalmannschaft stets und ständig einen Yogalehrer dabei? 

Ich stelle allen Eltern frei an einer Probestunde teilzunehmen! Als Zuschauer oder gleich mitmachen - auf die Matte fertig los!

Wenn Ihnen, als Eltern, noch weitere Dinge unklar sind, melden Sie sich gern bei mir. Ich freue mich über alle neuen kleinen und großen Yogakinder. 
Namasté, Eure Cathérine 


Kindergeburtstag mal anders

Ich gebe zu: Kindergeburtstage sind oftmals stressig. Für die Kinder bei der wichtigen Frage: Wie viele Kinder lade ich ein? Und bei den Eltern bei der wichtigen Frage: Wie viele Kinder denn noch - `Das überschreitet Kapazitäten und Kosten!`
Ich habe des Öfteren bei meinen Kindern gehört: "Zu langweilig!" "Das haben die anderen Kinder schon gemacht!" "Das macht keinen Spaß!"

Ich habe Kinderyoga- Geburtstags-Angebote mit in meine Special-Angebote aufgenommen und war mir auch nicht so sicher, wie sehr es auf Anklang trifft. Dann durfte ich den Kindergeburtstag von Lina planen und ausrichten. Lina wünschte sich zu ihrem 8. Geburtstag das Thema: SAFARI!
Die Vorbereitung und die Planung traf ich mit dem Kind und der Mutter gemeinsam. Am Kindergeburtstags-Tag war ich etwas aufgeregt, das legte sich jedoch sofort wieder als Lina mich mit ihren leuchtenden Augen empfing. Wir hatten einen traumhaften Sommertag und das Geburtstagskind hat einen wunderschönen Garten, der optimaler für einen Kindergeburtstag nicht sein könnte. 

2 Stunden Fantasiereisen, unterstützt von Bewegung, Entspannung, Achtsamkeitsübungen, Atemübungen, Erleben, Erforschen, Entdecken und Spaß am Yoga. Zum Schluss unserer Zeit bastelten wir gemeinsam und waren kreativ. Das gehörte zum Abschluss dazu. Die Kinder waren happy, denn nach unserer Yogazeit konnten sie durch den Garten toben und Pizzaessen.

Ich danke der lieben Familie aus Wentorf für diese Erfahrung und diesen wunderschönen Kindergeburtstags-Vormittag. Ich danke der Mama und dem Papa für das Vertrauen in mich, dass man Kindergeburtstage auch so gestalten kann. Ich wünschte mir von Herzen, dass sich noch mehr Familien finden, die den Geburtstag so gestalten möchten. 

Ganz ehrlich: Yoga ist nicht nur still auf der Matte sitzen und Mantren singen. 
Yoga ist Spaß, Abenteuer, Liebe, Kreativität und das gemeinsam miteinander. Probiert es aus! Ich freue mich über Eure Anfragen.... 
denn Eure Kinder haben bestimmt auch bald Geburtstag. 
Namasté Eure Cathérine

Yoga und mein vergangenes Jahr

Das ist ein wirklich wichtiger Blogpost für mich! So überzeugt von meinem Handeln und Tun wie es vielleicht auf diesem Foto aussieht und von meinem Dasein war ich lange Zeit überhaupt nicht. 
Ich habe zwei wundervolle Kinder, aus Überzeugung, bekommen. Meine Arbeitgeber haben das nicht so gesehen... Nach jedem Kind habe ich meinen Job verloren, habe Jobs gemacht, die mir Selbstvertrauen und Selbstwert stahlen. Leider!

Im Juni 2018 schmiss ich meinen Job und wusste, dass etwas kommen muss, was mich ausfüllt, wertvoll und mich glücklich macht: MIT meiner Familie. Mich traf die richtige Anzeige zur Kinderyogalehrerin, ich wurde zu 100% von meinem Mann unterstützt und ich traf die richtige Ausbilderin. Ich wurde durch Freunde bestärkt und unterstützt. 
Heute ist jeder Tag anders und so herrlich schön, Kinderyoga bereichert mich, ich sehe die Kinderaugen leuchten und fühle mich genug und wertvoll. 

Jeder Tag ist anders, nicht immer leicht und selbstständig sein eine neue Herausforderung. 

Aber das bin ich- ich fühl mich lebendig und kann etwas geben, was dankend angenommen wird. Mittlerweile von Kindern und Erwachsenen!
Namastè, Eure Cathérine